Hilfe bei Gaußverfahren

Aufrufe: 234     Aktiv: vor 6 Monaten, 2 Wochen

0
Hallo leute, Ich kann eine zwischen rechnung nicht ganz nachvollziehen. T-1 * 4/t-1. Rechts habe ich eine zwischenrechnung geschrieben und wollte wissen ob die richtig ist? Damit ich weiß ob ich das richtig verstanden habe. Wäre es villeicht möglich die -4 mit einer anderen rechnung auf 0 zu bringen? Kann auch aufwendiger sein 1-3 rechenschritte. So kann ich das villeicht besser verstehen Vielen dank 🙏
gefragt vor 6 Monaten, 2 Wochen
t
anonym,
Student, Punkte: 130

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Hallo,

die Nebenrechnung ist fast richtig

$$ (t-1) \cdot \frac 4 {t-1} = \frac {(t-1) \cdot 4} {t-1} = \frac {t-1} {t-1} \cdot 4 = 1 \cdot 4 = 4 $$

Dadurch das wir die zweite Zeile mit \( \frac 4 {t-1} \) mutliplizieren, erzeugen wir eben den gleichen Koeffizienten (mit umgekehrtem Vorzeichen) wie eine Zeile drunter. Anders können wir durch Addition der beiden Zeilen keine Null erzeugen. Außer wenn du anstatt die zweite Zeile mit \( \frac 4 {t-1} \), die dritte Zeile mit \( \frac {t-1} 4 \) multiplizierst. Dann erhälst du in der dritten Zeile den Faktor \(-(t-1)\) und durch die Addition mit \( (t-1) \) wird dieser dann auch zu Null.

Das Prinzip ist hier einfach, wir bringen den Koeffizienten erst auf \( 1 \) indem wir durch den Wert der dort steht teilen und multiplizieren dann die Zeile mit dem Wert in der dritten Zeile nur mit umgekehrtem Vorzeichen. 

$$ \frac 1 {t-1} \cdot 4 = \frac 4 {t-1} $$

Dadurch erhalten wir dann den gleichen Wert nur mit umgekehrtem Vorzeichen, wie in der Zeile mit der wir addieren wollen. Und wir erhalten nach der Addition dort immer eine Null.

Ich hoffe das war verständlich. Wenn nicht melde dich gerne nochmal und wir gehen nochmal ein Beispiel durch :)

Grüße Christian

geantwortet vor 6 Monaten, 2 Wochen
christian_strack
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 24.59K
 

Vielen Dank für deine Antwort. Warum wird t nicht mit der 4 im Zähler multipliziert ? Im 1 beispiel   ─   anonym, vor 6 Monaten, 2 Wochen

Ich hoffe ich verstehe dich richtig. Meinst du warum wir nicht
$$ 4 \cdot (t-1) = 4t - 4 $$
rechnen?
Da wir im Nenner auch \( (t-1) \) stehen haben, habe ich einfach die Kommutativität (Vertauschungsregel) der Multiplikation genutzt, damit auch \( (t-1) \) im Zähler steht, und sich so diese beiden wegkürzen.
Denn das ist genau der Schritt, um den Koeffizienten erstmal auf \( 1 \) zu bringen.

Nochmal Schritt für Schritt:
Wir haben in der zweiten Zeile den Eintrag
$$ (t-1) $$
und in der dritten Zeile
$$ -4 $$
Nun wollen wir das diese beiden Koeffizienten, bis auf das Vorzeichen, gleich sind.
Wir teilen durch den Eintrag in der zweiten Zeile
$$ (t-1) \div (t-1) = \frac {t-1} {t-1} = 1 $$
wir haben jetzt also eine \( 1 \) dort stehen. Nun multiplizieren wir den Eintrag mit \( 4 \)
$$ 1 \cdot 4 = 4 $$
Nun können wir die beiden Einträge addieren
$$ 4 + (-4) = 0 $$

Insgesamt ergibt das
$$ ((t-1) \div (t-1) ) \cdot 4 = (t-1) \cdot \frac 1 {t-1} \cdot 4 = \frac {t-1} {t-1} \cdot 4 $$

Oder meins du, warum wir mit \( \frac {t-1} 4 \) multilplizieren, wenn wir die dritte Gleichung verändern?
Auch Schritt für Schritt:
Wir haben in der dritten Zeile
$$ - 4 $$
stehen. Wir bringen diesen Eintrag auf die \( 1 \), deshalb teilen wir durch \(-4 \)
$$ -4 \div (-4) = \frac {-4} {-4} = 1 $$
nun multiplizieren wir die dritte Zeile mit dem Eintrag in der zweiten
$$ 1 \cdot (t-1) = t-1 $$
wir benötigen noch das umgekehrte Vorzeichen und erhalten insgesamt
$$ ((-4) \div (-4)) \cdot (t-1) \cdot (-1) = \frac {-4} {4} \cdot (t-1) = -(t-1) $$

Beantwortet das deine Frage?
Grüße Christian
  ─   christian_strack, vor 6 Monaten, 2 Wochen
Kommentar schreiben Diese Antwort melden