Algebra, Bruchrechnen

Aufrufe: 39     Aktiv: vor 3 Tagen, 19 Stunden

0
Hallo, kann mir jemand bei folgender Frage helfen? es geht um diese #Bruchrechenaufgabe. \(\frac{5m}{10\frac{m}{s}}\) Dabei sei gesagt es handelt sich bei \(10\frac{m}{s}\) um eine gemischte Zahl und nicht um ein Produkt, ich wollte es einfach mal haargenauso wie in der Aufgabe formulieren, kleine Nebenfrage: braucht man gemischte Zahlen überhaupt, sorgt doch nur für verwirrung? ich habe gerechnet: \(5m:\frac{10s+m}{s}=\frac{5ms}{10s+m}\) das ist laut Brückenkurs allerdings falsch. noch ne kleine die mir irgendwie Kopfschmerzen bereitet: \(3·\frac{1}{4}:2·\frac{8}{9}\) Liebe Grüße und schonmal vielen Dank. #algebra
gefragt vor 3 Tagen, 23 Stunden
m
maxmaxmax,
Student, Punkte: 37

 

Bei der letzten aufgabe, dachte ich immer es wäre egal ob man zuerst dividiert oder multipliziert, bei dieser Aufgabe allerdings komme ich auf ganz unterschiedliche Ergebnisse, wenn ich zum beispiel erstmal kürze und dann dividiere, bzw erst multipliziere und dann dividiere usw.. im Endeffekt ist die Aufgabe doch ein reines Produkt, nachdem ich den Kehrwert gebildet habe und die Reihenfolge sollte doch gar keine Rolle spielen?

LG
Max
  ─   maxmaxmax, vor 3 Tagen, 23 Stunden
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
1

Zur zweiten: Da nicht durch Klammern eine andere Reihenfolge festgelegt ist und es sich nur um Punktrechnung handelt, wird von links nach rechts gerechnet. Ergebnis 1/3. Die Reihenfolge spielt schon eine Rolle, siehe z. B. 6 : 3 * 2

Zur ersten: Wie kommst du auf eine gemischte Zahl? Für mich sind das die Einheiten m für Meter und m/s für Meter pro Sekunde und dann steht zwischen 10 und m/s ein unsichtbarer Malpunkt. Oder wird irgendwo ausdrücklich erwähnt, dass das eine gemischte Zahl sein soll? Ergebnis für mich: 0,5 s :-)

geantwortet vor 3 Tagen, 22 Stunden
andima
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 1.48K
 

hi anima, vielen Dank für deine Antwort.

alles klar, das war mein Rechenweg.

\(3·\frac{1}{4}:2·\frac{8}{9}=\frac{3}{4}·\frac{1}{2}·\frac{8}{9}=\frac{4}{3}\)

ich habe erst gekürzt, dann multipliziert.. ich dachte das geht, bzw soll man sogar machen um unnötig große Zahlen zu vermeiden.. warum geht das jetzt hier nicht?



zur Zweiten: alles klar, das macht dann Sinn, es ging nu so viel um gemischte zahlen in dem Abschnitt..

  ─   maxmaxmax, vor 3 Tagen, 22 Stunden

Das Ergebnis 4/3 stimmt halt nicht :-) Die Umformung passt, aber keine Ahnung, wo du dich dann verrechnet hast. Ungekürzt ergibt sich ja im Zähler 24 und im Nenner 72, das macht dann 1/3. Hast eventuell falsch gekürzt oder dich im Kopf verrechnet? :-)   ─   andima, vor 3 Tagen, 22 Stunden

sorry hab meinen Kommentar nochmal bearbeitet. Wie gesagt ich habe gekürzt bevor ich die Brüche multipliziert habe.. geht das nicht? (habe kreuz und quer gekürzt, ist doch an sich kein Problem?)   ─   maxmaxmax, vor 3 Tagen, 22 Stunden

Kürzen vor dem Multiplizieren ist schon gut ... aber dann hast du dich dabei irgendwie "verkürzt". Ohne das zu sehen, kann ich da nichts dazu sagen. Die 8 im Zähler kürzt sich jedenfalls mit der 4 und der 2 komplett weg. Und aus der 3 und der 9 wird 1/3 ... keine Ahnung, was du da gekürzt hast :-)   ─   andima, vor 3 Tagen, 21 Stunden

alles klar, danke dir, habs jetzt! hast mir sehr geholfen :)   ─   maxmaxmax, vor 3 Tagen, 19 Stunden

Gerne!   ─   andima, vor 3 Tagen, 19 Stunden
Kommentar schreiben Diese Antwort melden