Eine bin. formel erstellen

Aufrufe: 24     Aktiv: vor 3 Tagen, 21 Stunden

0


Hallo ist es möglich die erste Zeile mit Hilfe des Faktors -1 alle Vorzeichen umzudrehen und danach in der zweiten Klammer die zwei Zahlen zu verdrehen, so dass man zwei bin. Formlen hat?Also man hat dann:

(3+x)^2+(x-3)^2

Mathematusch sollte das doch gehen oder was übersehe ich? Denn es kommt dadurch eine andere Lösung als 12x raus?

Danke im Voraus

gefragt vor 3 Tagen, 22 Stunden
i
insidias,
Punkte: 10

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Na ja, es gilt Potenz vor Punkt vor Strich. Die Klammern sind ja jeweils die Basis einer Potenz. Da kann man nicht so einfach ein Minus in eine Basis reinmultiplizieren, die eigentlich zuerst potenziert werden müsste.

Abgesehen davon ist es nur ein Term und keine Gleichung, bei der man dann auf beiden Seiten die Zeichen drehen würde, so dass das ganze im Gleichgewicht bleibt. Deshalb müsste man, wenn man einen Term so umformt, den ganzen Term klammern und "mal -1" als Faktor davor schreiben. Sonst hätte man ja den Wert des Terms geändert. Ganz einfaches Beispiel: Ich darf ja aus -2 nicht einfach durch Multiplikation mit -1 die Zahl 2 machen. Ist ja eine andere Zahl. Aber ich dürfte umformen in -1*(2).

Aber, das ist auch nicht nötig, denn man kann auch \((-3-x)^2\) mit der binomischen Formel umformen. Es wäre dann a=-3 und b=x. Man muss dann nur mit den Vorzeichen wirklich aufpassen. Man könnte auch in der Basis ein -1 ausklammern und dann mit Potenzgesetzen umformen, dann hätte man die erste binomische Formel. Viele Wege ans Ziel ... aber wenn man unsicher ist, dann am besten einfach ausmultiplizieren, so wie es gemacht wurde. :-)

geantwortet vor 3 Tagen, 21 Stunden
andima
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 1.48K
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden